• Bärlauchwochen in der Oase

Fertig Winterschlaf

Manche nennen ihn Knoblauchspinat, bekannter ist er als Bärlauch. Den Bär trägt er auch im lateinischen Namen Allium ursinum. Woher das kommt?

Als erstes Wildgemüse soll der Bärlauch Meister Petz jeweils aus der Höhle, aus dem Winterschlaf locken. Anders gesagt: Steht Bärlauch auf der Karte, ist der Frühling definitiv da!

In Gnocchi, im Salat, im Kartoffelstock, auf Nudeln, in der Kruste vom Filet Mignon und sogar im Mascarpone-Tiramisu – die Oase-Chefs wissen ihn einzusetzen. Freuen Sie sich im April und Mai auf Bärlauch-Spezialitäten mit Raffinesse.

Blick in die Karte «Frühlingsspezialitäten mit Bärlauch»

Zum selber Kochen: das Rezept für Bärlauch-Ravioli mit Frischkäse und Tomatensalsa